Berliner Pfannkuchen - Rezept Nr. 1

Diese Berliner schmecken vorzüglich - die Zubereitung ist allerdings ziemlich arbeitsintensiv.
Für "faule" habe ich ein einfaches Rezept für Berliner einfach.
Zutaten für den Sauerteig:
  • 100 g Hefe
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 4-5 Esslöffel Creme fraiche
    - alle drei Zutaten sollen
    Zimmertemperatur haben
Zutaten für den Teig:
  •  1 kg Weizenmehl
  • 4 Esslöffel Zucker
  • 5 Eigelb
  • 1 Eiweiß zum Bestreichen
  • 50 g geschmolzene Butter
  • 1 Esslöffel Speiseöl
  • 2 Esslöffel Apfelessig
  • Prise Salz
  • 0,5 l Milch
     
  • Marmelade als Füllung
     
  • viel Öl zum Ausbacken
paczki
paczki
Zubereitung:

Zutaten für den Sauerteig miteinander vermischen und an einem warmen ruhigen Ort aufgehen lassen, ca. 15-20 Minuten.

Teig: Weizenmehl mit Salz und Zucker vermischen. Sauerteig dazugeben. Lauwarme Milch mit Eigelb vermischen und nach und nach in den Teig geben und vermischen (ist noch ganz schön trocken). Zum Schluss Apfelessig, geschmolzene Butter und Speiseöl dazugeben. Zu einem glatten nicht klebrigen Teig verkneten. Auf dem Tisch ausrollen auf ca. 1 cm.

Nun die Berliner kreieren: mit einem Glas je zwei runde Scheiben ausschneiden, auf eine Scheibe mittig Marmelade geben (nicht zu viel!), den Rand mit Eiweiß bestreichen und mit der zweiten Scheibe bedecken. Schön mit den Fingern den Rand verkleben und mit dem Glas noch einmal zu einem runden "Ball" formen. 20 Minuten an einem ruhigen warmen Ort aufgehen lassen.

Nun entweder in der Friteuse oder in einem Topf mit viel (sehr viel) Speiseöl  von beiden Seiten goldbraun backen. Nach dem Ausbacken mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit
Krystyna