Hefekuchen mit Äpfel und Streusel

Hefekuchen wie in den alten Zeiten bei meiner Großmutter. Rezept, das in die Hände meiner Mutter und dann in meine ging :-)
Der Kuchen riecht wunderbar nach Butter, es ist eine schöne gelbe Farbe aus Eiern und Butter, aber nicht aus künstlichen Farben.
Der Kuchen nach dem Backen ist einfach köstlich, lecker, weich und feucht.
Zutaten:
  • 0,5 kg Weizenmehl
  • 60 g Hefe
  • 190 ml warme Milch
  • 4 Eigelb
  • 120 g geschmolzene Butter (lauwarm)
  • 4 Esslöffel Zucker
  • 0,5 Teelöffel Salz
     
  • 1 kg Äpfel fein gerieben
  • 1 Eiweiß zum Bepinseln
placek3



Zubereitung

Hefe, 1 El Mehl, 1 El Zucker in warmer Milch auflösen und für 10 Minuten zur Seite stellen. Danach alle anderen Zutaten dazugeben und mit der Hand oder in der Küchenmaschine verkneten, der Teig ist fertig wenn er nicht mehr an Händen klebt. Zum Aufgehen an einem warmen Ort 40 Minuten stehen lassen.

Nun den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausbreiten. Den Teig mit Eiweiß streichen (so dringen die feuchten Äpfel nicht in den Teig!). Die geriebenen Äpfel gleichmäßig verteilen. Zum Schluss noch mit Streusel bestreuen. Streuselrezept hier.

Backen 30-40 Minuten bei 180°C Umluft, oder Ober-/Unterhitze 200°C.

Guten Appetit
Krystyna